Hase und Igel

Eine Schelmengeschichte nach den Brüdern Grimm von Peter Ensikat

»Unnütze Schlafborste!«, »Lichtscheues Stacheltier!«, »Borstiger Tagedieb!« Der Igelfrau reicht es mal wieder. Mit einer deftigen Gardinenpredigt wirft sie ihren Mann, den faulen Herrn Igel, aus dem Bett. Der trollt sich und macht es sich auf dem Acker gemütlich. Da ereignet sich die Sensation! Die Spatzen pfeifen es von allen Dächern, genauer gesagt, der weise Rabe tut es. Denn er ist für alle Neuigkeiten in der Tiergemeinschaft zuständig. Ausgerechnet in dem Moment, in dem sich der Igel in einer Furche niedergelassen hat, kommt der hochmütige Mussjö Hase des Wegs, stolpert über den dösenden Herrn Igel und schilt ihn: »Krummbein!« Das ist für Frau Igelin dann doch zu viel. Denn beschimpfen darf ihren »Herzstachel« nur eine, und zwar sie. Außerdem: In der Not halten Igel zusammen. Als Mussjö Hase dann noch wagt, sich den Rübenacker unter seine perfekt manikürten Nägel zu reißen, kommt es zum ungleichen Wettkampf. Hase gegen Igel – oder gegen Igelin? Oder beide? Und wer ist letztendlich schneller und kann rufen »Ich bin schon da!«?

1982 schrieb Peter Ensikat dieses Schelmenstück nach Motiven des berühmten Grimmschen Märchens. Entstanden ist ein herrlich clowneskes Theaterstück mit viel Sprachwitz. Eine Geschichte, die zeigt, dass die Kleinen gegen die Großen mit List und Klugheit zu siegen vermögen und Zusammenhalt und Liebe wichtiger sind als aller Besitz.


Stückinfos

Premiere: 03.11.2024
Spielort: Rudolstadt, Theater im Stadthaus, Saalfeld, Meininger Hof
Altersempfehlung: ab 5 Jahren


Mitwirkende

Regie: Kristine Stahl
Bühne und Kostüme: Anna-Sophia Blersch
Musik: Thomas Voigt
Dramaturgie: Oliver Mörchel

Igel: Ronald Mernitz
Igelin: Heike Meyer
Rabe: Rayk Gaida
Hase: Anna Fülle


Termine

Premiere

So, 03.11.2024, 16:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


So, 17.11.2024, 16:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Di, 26.11.2024, 09:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof

weitere Termine anzeigen

Di, 26.11.2024, 11:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Mi, 27.11.2024, 09:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Mi, 27.11.2024, 11:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Do, 28.11.2024, 09:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Do, 28.11.2024, 11:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Di, 03.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Di, 03.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mi, 04.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mi, 04.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 05.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 05.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Fr, 06.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mo, 09.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mo, 09.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Di, 10.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Di, 10.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mi, 11.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mi, 11.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 12.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 12.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Fr, 13.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


So, 15.12.2024, 15:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


So, 15.12.2024, 17:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mo, 16.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mo, 16.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Di, 17.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Di, 17.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mi, 18.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mi, 18.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 19.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 19.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Fr, 20.12.2024, 09:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Fr, 20.12.2024, 11:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Do, 26.12.2024, 15:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Letzte Vorstellung

Do, 26.12.2024, 17:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus