8. Sinfoniekonzert

»Schönheit und Tragödie« / Zum 150. Todestag Hector Berlioz - Werke von Berlioz, Duparc und Dvořák

Carte Blanche: Auftragswerk für die Thüringer Symphoniker (Uraufführung)
Hector Berlioz: »La mort de Cléopâtre« (Der Tod der Kleopatra) (1829)
Henri Duparc: »L’invitation au voyage« (1870)
Antonín Dvořák: 9. Sinfonie e-Moll op. 95 »Aus der Neuen Welt« (1893)

Angeblich konnte Hector Berlioz kein Instrument spielen, nur ein wenig Querflöte und ein paar Akkorde auf der Gitarre. Trotzdem ist sein Beitrag zur französischen Musikgeschichte enorm. Mit seiner »Symphonie fantastique« wurde er zum Begründer einer neuen Programmmusik, mit seiner »Instrumentationslehre« schuf er ein Standardwerk für nachfolgende Komponistengenerationen. Anlässlich seines 150. Todestages lassen wir sein Jugendwerk »La Mort de Cléopatre« erklingen. Das Entsetzen der ägyptischen Königin im Moment ihres Selbstmordes drückt sich in der Kantate in düsterer Dramatik und mystischen Tönen aus.
Henri Duparc gehörte neben seinem Lehrer César Franck zu den Initiatoren der 1871 gegründeten »Société Nationale de Musique« zur Förderung zeitgenössischer französischer Musik. Besondere Aufmerksamkeit erlangte Duparc durch sein Liedschaffen, mit dem er u. a. Debussy und Fauré beeinflusste. Seine hochexpressive Harmonik ist eines der fesselndsten Zeugnisse französischer Wagner-Rezeption. »Die Zeitungen sagen, noch nie hatte ein Komponist einen solchen Triumph«, schrieb Antonín Dvořák nach der Uraufführung seiner Neunten 1893 in der New Yorker Carnegie Hall. Mit seiner Sinfonie »Aus der neuen Welt« setzte Dvořák fort, was ihm in Tschechien bereits ein Anliegen war – eine nationale Musik zu schaffen. Zwar studierte er indianische Melodien und ließ amerikanische Folklore in die Sinfonie einfließen, jedoch ist sie ebenso vom typisch böhmischen Kolorit und einem immer wieder ertönenden Sehnsuchtsthema geprägt.

Mary Elizabeth Williams, die 2018 unter anderem an der Deutschen Oper am Rhein und der Seattle Opera zu hören war, wird sich nach dem Silvesterkonzert »American Songbook« diesmal mit einem anspruchsvollen französischen Repertoire dem Saalfelder Publikum präsentieren.


Mitwirkende

Sopran: Mary Elizabeth Williams
Musikalische Leitung: Oliver Weder


Termine

Fr, 24.05.2019, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof
Bustransfer

Karten


Sa, 25.05.2019, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof
Bustransfer

Karten