Bibliothekskonzert

Werke von Mozart, Telemann, Bologne, Dvořák und Dauprat

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento in D-Dur
Georg Philipp Telemann: Sonata à 4 in A-Dur
Joseph Bologne, Chevalier de Saint-Georges: Streichquartett No.3 Op.1 in g-Moll
Antonín Dvořák: »Ich schleich’ um jenes Haus herum« / »Du einzig Teure, nur für dich« / »Maiendämmerung über der Au« aus »Die Zypressen«
Louis François Dauprat: Quintett op. 6 Nr. 3 für Horn und Streichquartett

Das Lyra-Quartett der Thüringer Symphoniker spielt gemeinsam mit dem Hornisten Anssi Kinnunen die schönsten Kammermusikwerke von Mozart, Telemann, Bologne, Dvořák und Dauprat in der Rudolstädter Stadtbibliothek.

Durch Mozarts gleichzeitiges Komponieren des Divertimento in D-Dur KV136/125a während seiner Arbeit an der Oper »Lucio Silla« lassen sich in einigen Passagen Parallelen zwischen beiden Werken erkennen. Mozarts Divertimenti KV 136-138 sind heute besonders als Werke für Streichorchester bekannt. Allerdings steht die Bezeichnung »Divertimento« in Salzburg hauptsächlich für solistische Streicherbesetzungen.

Der Franzose Louis François Dauprat gilt als einer der größten Hornvirtuosen seiner Zeit. Doch nicht nur als Instrumentalist, sondern vielmehr auch als Pädagoge wurde er hoch angesehen. Seine Lehransätze und Etüden finden noch heute Verwendung in der Ausbildung junger Hornisten und Hornistinnen.

Dvořáks Streichquartettsatz »Maiendämmerung über der Au« aus der Sammlung »Zypressen« beruht auf einem Liebeslied, das der Komponist als junger Mann geschrieben hatte und viele Jahre später zu einem Streichquartett umarbeitete.

 


Trailer


Mitwirkende

Horn: Anssi Kinnunen
Lyra-Quartett: Kyli Dodds, Joo Mi Lim, Matthias Wähner, Grita Bühler