6. Sinfoniekonzert

»Tangofieber« — Werke von Piazzolla, Ginastera, Guarnieri, Guerra-Peixe, Bernstein und Márquez

Astor Piazzolla: »Die vier Jahreszeiten« (Cuatro Estaciones Porteñas)
für Klavier und Streichorchester (1965–1970) / Milonga del Angel /
Adios Nonino / Chiquilin de Bacchín / Milonga en Ay Menor
Alberto Ginastera: Suite zum Ballett »Estancia« (1943)
Mozart Camargo Guarnieri: Danza brasileira (1941)
César Guerra-Peixe: Ponteado (1955)
Leonard Bernstein: On the Town: Three Dance Episodes (1944)
Jesús Arturo Márquez: Danzón No. 2 (1994)

Von den Hafenbordellen tanzte er sich in die Cafés von Buenos Aires, um schließlich in Paris und London zum beliebtesten Modetanz vor dem Ersten Weltkrieg zu werden: der Tango. Kaum eine Musik spiegelt das widersprüchliche Lebensgefühl der argentinischen Hauptstadt besser wider und kein Komponist hat vielschichtigere Tangos geschrieben als Astor Piazzolla. Im sechsten Sinfoniekonzert der Thüringer Symphoniker erklingen seine Cuatro Estaciones Porteñas, das sind vier Tangos, die Frühling, Sommer, Herbst und Winter in der argentinischen Hauptstadt nachzeichnen. Geschickt platzierte Dissonanzen, chromatische Spielfiguren und Jazzelemente machen dieses Werk unverwechselbar. Alberto Ginasteras Ballett »Estancia« ist vom Leben und den Liedern der »gauchos«, also der argentinischen Cowboys, in der berühmt-berüchtigten Pampa inspiriert. Die 1943 dazu entstandene viersätzige Ballett-Suite ist bis heute das beliebteste Werk des Argentiniers. Instrumentale Tänze von Camargo Guarnieri, César Guerra-Peixe, Leonard Bernstein und Arturo Márquez runden dieses musikalische Portrait Südamerikas ab.

Die brasilianische Dirigentin Ligia Amadio, erstmals am Pult der Thüringer Symphoniker, leitet das Philharmonische Orchester von Montevideo. Der Solist des Abends, Andreas Frölich, ist Professor im Fach Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und spielte mit dem Mendelssohn Trio Berlin bereits viele Tangos von Piazzolla ein.


Stückinfos

Spielort: Saalfeld, Meininger Hof


Mitwirkende

Klavier: Andreas Frölich
Musikalische Leitung: Ligia Amadio

Es spielen: Thüringer Symphoniker


Termine

Fr, 11.03.2022, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Sa, 12.03.2022, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof