Matthias Winde

Matthias Winde, in Oschatz geboren, studierte zunächst Posaune an der Hochschule für Musik Weimar, bevor er sich an der Theaterhochschule »Hans Otto« Leipzig zum Schauspieler ausbilden ließ. Lange Zeit war Matthias Winde fest engagiert – von 1977 bis 2003 am Theater Erfurt und von 2003 bis 2009 am Theater Ingolstadt. Danach entschied er sich für die Freiberuflichkeit und gastierte unter anderem an den Theatern Eisenach, Weimar, Meiningen, Leipzig und Kassel. Außerdem wirkte Matthias Winde in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, wie zum Beispiel in den Serien »Um Himmels Willen«, »Tatort«, »Familie Dr. Kleist« oder »Polizeiruf 110«.

Am Theater Rudolstadt ist er seit der Spielzeit 2012/13 fest engagiert. Hier war er u. a. als Alfred Ill in »Der Besuch der alten Dame«, als Mephisto in »Faust_Eins«, als Henry von Saint-John in »Das Glas Wasser« sowie in »Die Bibel« zu erleben.

Er ist »Caroline«-Preisträger 2015, einer Auszeichnung des Fördervereins Theater Rudolstadt für die beste schauspielerische Leistung der Saison.