Janine Hoffmann

© Denise Heimrich


Wirkt in dieser Spielzeit mit bei:

Die gebürtige Thüringerin schnupperte bereits während ihres Innenarchitektur-Studiums an der Hochschule Coburg bei mehreren Bühnenbildprojekten am Landestheater Coburg und einem Praktikum in der Ausstattung des Südthüringischen Staatstheaters Meiningen Bühnenluft. Ihr Studium schloss sie 2007 mit einer Diplomarbeit über »Visuell-dramaturgische Konzeptentwicklung« am Beispiel der Meininger »La Bohème«-Inszenierung (Regie: Jens Pesel) ab. In der Spielzeit 2007/2008 arbeitete sie zunächst als Ausstatterin des Kinder- und Jugendtheaters »Tohuwabohu« in Meiningen und war unter anderem verantwortlich für die Produktionen »Die Schneekönigin“« nach Hans Christian Andersen (Bühnenbild), »Der Kleine Prinz« nach Antoine de Saint-Exupéry (Bühne und Kostüm) und zuletzt „Die Zwölf Monate« von Elke Büchner. Von 2007 bis 2011 war sie als Ausstattungsassistentin an den Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach engagiert und stattete die Produktionen »Johnny Cash – The Beast in Me« sowie »Kaspar Häuser Meer« von Felicia Zeller aus.
In der Spielzeit 2010/11 zeichnete sich Janine Hoffmann für Bühne und Kostüme in »Ich bin nicht Rappaport« von Herb Gardner und den Zarzuela-Abend »Melodías españolas« verantwortlich.
Seit Mai 2013 arbeitet Janine Hoffmann freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin für Theaterproduktionen in ganz Deutschland sowie im Bereich Puppenbau/Figurenbau. Sie ist freischaffend tätig als CAD Zeichnerin für Architekturbüros und ein Teil des Teams der weiterführenden Gestaltung der Dauerausstellung »Musenhof zwischen Weimar und Bayreuth« der Meininger Museum im Schloss Elisabethenburg Meiningen.