Carlo Mertens

Carlo Mertens wurde 1982 in Köln geboren. Er studierte Musikwissenschaft und Romanistik in Berlin und Florenz. Während dieser Zeit hospitierte er im Bereich Dramaturgie an der Deutschen Oper Berlin und der Oper Graz. Seit 2008 arbeitete er für verschiedene Zeitungen und Nachrichtenagenturen, wie die Süddeutsche Zeitung, dapd und KNA. Er promovierte im Fach Musikwissenschaft. Im Rahmen seiner Doktorarbeit war er Stipendiat der Fazit-Stiftung und des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Er singt in verschiedenen Chören, wie dem Dresdner Kammerchor oder dem Kammerchor der Frauenkirche Dresden. Von 2014 bis 2016 war er Mitarbeiter am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Mainz. 2017 erschien seine erste Notenedition „Cantate ed arie“ im ortus musikverlag. Gleichzeitig organisierte er verschieden Konzerte in Dresden, so beispielsweise ein Quellenpräsentationskonzert in der Sächsischen Landesbibliothek Universitäts- und Staatsbibliothek Dresden. Seit 2018 arbeitet er am Theater Rudolstadt als Musikdramaturg.