Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66

Ute Schmidt

Ute Schmidt wurde in Karl-Marx-Stadt geboren und wuchs in Berlin auf. Nach dem Abitur studierte sie an der Schauspielschule Berlin (heute "Ernst Busch"). Für ihre Rolle der Marie in "Woyzeck" im Berliner Theater im Palast wurde sie mit dem Kritikerpreis der "Berliner Zeitung" als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet. Ihr erstes Engagement hatte sie am Landestheater Eisenach. Gastverträge führten sie an die Theater Erfurt, Marburg, Gießen, Berlin, Schwäbisch Hall.

Seit 1995 ist sie festes Ensemblemitglied in Rudolstadt. Wichtige Theaterrollen waren u. a. Katharina in "Der Widerspenstigen Zähmung", Helena in "Die schöne Helena", Olivia in "Was ihr wollt", Madeleine Bejart in "Die Verschwörung der Heuchler", Antonia in "Bezahlt wird nicht", Sittah und Daja in "Nathan der Weise", Lady Macbeth in "Macbeth", Maria in "Maria Stuart", Elisabeth in "Maria Stuart", und Marthe Rull in "Der zerbrochene Krug". Außerdem war sie als Frau Mi Tsü in "Der gute Mensch von Sezuan", als Wirtin "Im weißen Rößl", als Martha in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf", als Jenny in der "Dreigroschenoper" oder als Molly Probst in "Wetterleuchten" zu sehen. Des Weiteren konnte sie als Madame Pace in "Sechs Personen suchen einen Autor" oder als Millerin in "Kabale und Liebe" und in ihrem Solo als Shirley Valentine in der Komödie "Shirley Valentine oder Die heilige Johanna der Einbauküche" überzeugen. Zudem spielte Ute Schmidt die Witwe Quirbach in "Der Held der westlichen Welt", Audrey in "Augenblick der Schwäche", Ida Klapproth in "Pension Schöller" und Alkmene in Kleists "Amphitryon".

Aktuell sieht man sie in "Der nackte Wahnsinn" und "Faust_Eins" zu sehen.


Mitwirkung:
Die Bibel
Die Wiedervereinigung der beiden Koreas
Eins, zwei, drei im Sauseschritt
Madame Bovary