Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen

Improvisationstheater mit Markus Fennert

zum Tag des Flüchtlings

Ein besonderer Theaterabend. Keine Bühne, keine Regie. Aber ein Schauspieler!

Für alle im Saal ist nicht klar, wie der Abend verlaufen wird. Der Schauspieler und Regisseur Markus Fennert, welcher am Theater Rudolstadt bereits viele Stücke inszeniert hat, wird sich heute Abend selbst, für und mit seinem Publikum, in Szene setzen. Er bekommt direkt vor seinem Auditorium ein versiegeltes Manuskript, das ihn durch den Abend leitet. Sein Publikum weiß genauso wenig wie er selbst, was in den nächsten Minuten passieren wird.

Der Iraner Nassim Soleimanpour entwickelte mit »Weißes Kaninchen, rotes Kaninchen« eines der aufregendsten Theaterexperimente der letzten Jahre: eine ebenso spannende wie unterhaltsame Auseinandersetzung mit Macht, Manipulation und Gesellschaft. Das Stück feierte 2011 seine Uraufführung. Seither wurde es in über 15 Sprachen übersetzt, international mehrfach ausgezeichnet und weltweit gespielt.

Die Veranstaltung wird von der lokalen Partnerschaft für Demokratie Saalfeld-Rudolstadt im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben« sowie dem »Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit – DenkBunt« gefördert. Das Theaterstück findet im Zuge der Interkulturellen Woche 2022 #offen geht statt.


Stückinfos

Spielort: Rudolstadt, Stadtkirche


Mitwirkende

Mit: Markus Fennert


Termine

Fr, 30.09.2022, 19:00 Uhr
Rudolstadt, Stadtkirche

Eintritt frei