Kriegsverbrecher kommen in die Hölle

Ein Abend für die Ukraine

Benefizveranstaltung

Der ukrainische UNO-Botschafter Sergiy Kyslytsya hat seinem russischen Kollegen in New York erklärt, dass es »für Kriegsverbrecher kein reinigendes Fegefeuer gibt«, sie werden ohne Aufschub und für immer in die Hölle verbannt. Die Führung in Moskau zeigt sich von dieser Warnung unbeeindruckt und setzt die Aggression gegen die souveräne Ukraine fort. Charkiw und Kiew werden belagert und bombardiert, die Opferzahlen unter der Zivilbevölkerung steigen. Mehr als eine halbe Million Frauen, Alte und Kinder sind auf der Flucht.

Schauspielerinnen und Schauspieler lesen Texte ukrainischer, deutscher und russischer Autoren, auch das Lyra-Quartett der Thüringer Symphoniker tritt auf. Gemeinsam für ein friedliches Leben und gegen den Irrsinn des Krieges!

Wir bitten an diesem Abend um Geldspenden für unsere ukrainische Partner-Gemeinde, den Rayon Dolyna.

Bitte reservieren Sie sich aufgrund begrenzter Platzkapazitäten Ihre Karten.
Wir übertragen die Veranstaltung auch als Stream über unseren YouTube-Kanal.


Trailer


Mitwirkende

Mit: Verena Blankenburg, Jochen Ganser, Johannes Geißer, Anne Kies, Marcus Ostberg, Benjamin Petschke, Markus Seidensticker, Katrin Strocka, Thomas Voigt, Steffen Mensching, Lyra-Quartett der Thüringer Symphoniker mit Kyli Dodds (Violine), Joo Mi Lim (Violine), Matthias Wähner (Bratsche)und Grita Bühler (Cello)