Hausers Ausflug

Lesung von Steffen Mensching aus seinem neuen Roman

Als Kind wollte unser Intendant Steffen Mensching Pilot werden; kannte alle Airlines und Flugzeugtypen. Vielleicht war es auch dieser frühe Berufswunsch, der seinen neuen Roman »Hausers Ausflug« inspirierte. Er beginnt mit einer höchst irritierenden Situation: David Hauser, Geschäftsführer bei »Airdrop«, findet sich in einer wüstenähnlichen, kargen Gegend wieder. Hauser ist verwirrt: Er trägt fremde Kleidung und hat gefälschte Papiere dabei. Wo ist er? Syrien? Afghanistan? Er weiß, dass nicht alle hinter seinen Unternehmungen stehen. Seine Firma stellt Rückführungsboxen her, in denen Asylsuchende, deren Aufenthaltsgenehmigung abgelehnt worden ist, mittels eigens entwickelter Flugzeuge in ihre Herkunftsregionen zurückbefördert werden. Will ihn etwa jemand loswerden? Schnell wird Hauser bewusst: Der mitgelieferte Proviant wird nicht lange reichen …

Ein spannungsgeladener, politischer und sprachmächtiger Roman voller meisterhafter Monologe – und unterhaltsamer Dialoge.

Zum ersten Mal liest Steffen Mensching am Abend des Theaterfestes aus seinem neuen Roman in Rudolstadt. Sein breites Werk wurde vielfach ausgezeichnet. Für den 2018 erschienenen Roman »Schermanns Augen« erhielt er den Erich-Fried-Preis. 2021 wurde ihm der Thüringer Literaturpreis zugesprochen, ein Jahr später der Berliner Literaturpreis der Stiftung Preußische Seehandlung.


Stückinfos

Spielort: Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Termine

So, 11.09.2022, 19:30 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Eintritt frei