Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie

Schauspiel von Woody Allen

Bearbeitet und übersetzt von Jürgen Fischer

Was machen überreizte Städter ab Mitte Juni? Na klar, sie fliehen zur Erholung in die Sommerfrische. Für ein Paar mit Sexproblemen kann so eine Auszeit zu einer echten Prüfung werden. Schon seit Monaten weicht Adrian, eine junge New Yorkerin, ihrem Ehemann Andrew aus. Als Besuch in das Landhaus einzieht, verschärft sich die Lage. Maxwell, ein Frauenschwarm, und seine zwanzig Jahre jüngere Geliebte können ihr erotisches Verlangen nicht zügeln. Als Adrians Cousine mit ihrem Bräutigam eintrifft, brennt vollends die Luft. Denn Ariel ist die unerfüllte große Liebe von Andrew. Ihre Wirkung auf das andere Geschlecht ist so umwerfend, dass ihr auch Maxwell sofort verfällt. Da Ariel beiden wechselweise Hoffnung macht, stürzen sich die Kontrahenten, übermannt von ihren Gefühlen, blindlings in den Liebeskampf. In einer lauen Sommernacht, tief im Wald brennen bei allen Beteiligten die Sicherungen durch. Was ein bisschen Sommerhitze so alles anrichten kann …?

Woody Allens »Mittsommernachts-Sex-Komödie« zog Anfang der Achtziger Millionen Zuschauer in die Kinos. In Anlehnung an Shakespeare, Freud und Ingmar Bergman schuf der Regisseur und Drehbuchautor ein irrwitziges Spiel voller ironischer Wendungen und hintersinniger Dialoge. Sein Ausflug in die Natur ist umso erstaunlicher, als der überzeugte Bewohner von Manhattan seine Heimatstadt nur verlässt, wenn es absolut zwingend ist. Also: Willkommen zum Sommertheater – wenn auf der Heidecksburg die wild-süßen Begierden der menschlichen Spezies und uralte Muster unseres Paarungsverhaltens komödiantisch durchleuchtet werden.

Damit Sie bequem zu unseren Open-Air-Aufführungen gelangen, haben wir ein kostenfreies Busshuttle für Sie eingerichtet. Abfahrt ist jeweils 75 Minunten und 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn am Busbahnhof Rudolstadt. Im Theaterbus gelten die tagesaktuellen Eintritts- bzw. Abokarten zugleich als Fahrschein.


Pressestimmen


Affe bleibt Affe
20.06.2022, Ostthüringer Zeitung, von Ulrike Kern

Kritikerin Ulrike Kern schreibt, dass die Rudolstädter Schauspieler das von Woody Allen konzipierte »wundervolle Beziehungs- und Gefühlschaos« in »Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie« großartig auf die Bühne gebracht haben. Vor dem »romantisch-fantasievollen« Bühnenbild Henrike Engels auf der Schlossterrasse der Heidecksburg spielt sich die Komödie über die Liebe und das Paarungsverhalten des Menschen ab. Es geht um »Verführung, Ängste, Missverständnisse und Begierden, versäumte Gelegenheiten und schale Erfüllungen«.


Stückinfos

Premiere: 17.06.2022
Spieldauer: 2 h 10 min / eine Pause


Mitwirkende

Regie: Philippe Besson
Bühne und Kostüme: Henrike Engel
Dramaturgie: Judith Zieprig
Musik und musikalische Einstudierung: Thomas Voigt

Andrew: Benjamin Petschke
Adrian: Ulrike Gronow
Maxwell: Markus Seidensticker
Dulcy: Laura Bettinger
Leopold: Johannes Arpe
Ariel: Anne Kies
Zwei Waldgeister: Katrin Strocka, Jakob Köhn
Voiceover: Steffen Mensching


Termine

Open Air

Fr, 01.07.2022, 20:00 Uhr
Rudolstadt, Heidecksburg
Bustransfer

Karten


Open Air

Sa, 02.07.2022, 20:00 Uhr
Rudolstadt, Heidecksburg
Bustransfer

Karten


Open Air

So, 03.07.2022, 15:00 Uhr
Rudolstadt, Heidecksburg
Bustransfer

Karten

weitere Termine anzeigen

Open Air

Fr, 15.07.2022, 20:00 Uhr
Rudolstadt, Heidecksburg
Bustransfer

Karten


Open Air

Sa, 16.07.2022, 20:00 Uhr
Rudolstadt, Heidecksburg
Bustransfer

Karten