Die lustige Witwe

Operette in drei Akten
Buch von Victor Léon und Leo Stein
Musik von Franz Lehár
Fassung für das Theater Nordhausen von Maria Riccarda Wesseling

Kooperation mit dem Theater Nordhausen

Der kleine Balkanstaat Pontevedro steht vor dem Bankrott. Nur eine Hochzeit der steinreichen, in Paris lebenden Witwe Hanna Glawari mit einem Pontevedriner könnte ihn noch verhindern. Graf Danilo wäre da genau der Richtige. Er und Hanna, früher schon einmal ein Paar, durften damals nicht heiraten, da Hanna für den Grafen nicht von standesgemäßer Herkunft war. Jetzt ist der Lebemann zu stolz, um erneut um ihre Hand anzuhalten … Nach vielen Turbulenzen und etlichen schönen Ohrwürmern – darunter dem »Vilja-Lied«, »Lippen schweigen« und »Ja, das Studium der Weiber ist schwer« – finden die beiden schließlich doch wieder zueinander. Hannas Vermögen bleibt in Pontevedro, und der Staatsbankrott ist abgewendet.

Die Zensur hatte den Komponisten Franz Lehár Anfang des 20. Jahrhunderts daran gehindert, eine Operette über den Balkanstaat Montenegro zu schreiben. So änderte der Komponist den Namen Montenegro kurzerhand in Pontevedro. Die schweizerisch-niederländische Regisseurin und Opernsängerin Maria Riccarda Wesseling hat sich nun für ihre Inszenierung vom heutigen Montenegro inspirieren lassen und erzählt die Geschichte mit viel Witz, Humor und Charme.


Stückinfos

Premiere: 10.04.2021
Spielort: Saalfeld, Meininger Hof


Mitwirkende

Musikalische Leitung: Oliver Weder
Inszenierung: Maria Riccarda Wesseling
Bühne: Ronald Winter
Kostüme: Roy Böser


Termine

Premiere 

Sa, 10.04.2021, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof


Di, 13.04.2021, 15:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof
Bustransfer


So, 02.05.2021, 15:00 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof
Bustransfer

weitere Termine anzeigen

Fr, 07.05.2021, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof
Bustransfer


Sa, 15.05.2021, 19:30 Uhr
Saalfeld, Meininger Hof