Die Dreigroschenoper

Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern von
Bertolt Brecht nach John Gays »The Beggar’s Opera«

Übersetzt aus dem Englischen von Elisabeth Hauptmann - Musik von Kurt Weill

»Und der Haifisch, der hat Zähne …« Ein jeder kennt den Song, 1928 ertönte er im Berliner Theater am Schiffbauerdamm zum ersten Mal. Längst ist er ein Welthit. Was aber sehen wir, wenn wir die »Dreigroschenoper « sehen? Es ist die Welt der Jahrmarktsfeste, der Händler, Bettler und Prostituierten. Figuren, deren Profession es ist, uns anzulügen und mit doppeltem Boden zu spielen. Figuren, die Spaß am Täuschen und Betrügen haben. Und wir? Wir schauen und hören ihnen gern dabei zu! Ist der antikapitalistische Ruf der »Dreigroschenoper« also nur ein Missverständnis?

Brechts Stück, garniert mit Weills schmissig-schräger Musik, erzählt die Geschichte zweier sich im Londoner Stadtteil Soho gegenüberstehender Gangster: Dem Verbrecher Macheath, genannt Mackie Messer, der gute Beziehungen zum Polizeichef »Tiger« Brown unterhält, und dem Chef der Bettelmafia, Großunternehmer Jonathan Peachum. Dessen Geschäfte mit dem Elend der »Ärmsten der Armen« laufen wie geschmiert. Als Peachum jedoch erfährt, dass seine Tochter Polly heimlich Mackie Messer geheiratet hat, trachtet er seinem Schwiegersohn nach dem Leben. Die Hinrichtung scheint beschlossene Sache, als Brown plötzlich als reitender Bote des Königs erscheint und nicht nur Mackies Begnadigung, sondern auch dessen Erhebung in den Adelsstand verkündet.

Wir danken dem Kunst-Auktionshaus WENDL für ihre Unterstützung im Rahmen der Stückpatenschaft.


Stückinfos

Premiere: 28.03.2020
Spielort: Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mitwirkende

Regie: Mario Holetzeck
Musikalische Leitung: Thomas Voigt
Bühne und Kostüme: Gundula Martin
Choreografie: Gundula Peuthert
Video: Anke Tornow
Es spielen: Thüringer Symphoniker

Ein Moritatensänger, enthält die Rollen Filch (einer von Peachums Bettlern), Ede (einer von Maecheats Leuten,) Pastor Kimball, Smith, Erster Konstabler, Reitender Bote: Benjamin Petschke
Jonathan Jeremiah Peachum, Chef einer Bettlerplatte: Markus Seidensticker
Frau Peachum: Serena Gruß
Polly Peachum, ihre Tochter: Laura Bettinger
Macheath, Chef einer Platte von Straßenbanditen: Marcus Ostberg
Tiger-Brown, Polizeichef von London: Johannes Arpe
Lucy, Tochter von Brown: Annika Rioux
Münzmatthias / Bettler von Peachum / Hilfs-Konstabler: Marie Luise Stahl, Manuela Stüßer
Trauerweidenwalter / Bettler von Peachum / Betty (Hure): Rayk Gaida
Hakenfingerjakob / Bettler von Peachum / Vixen (Alte Hure): Jakob Köhn
Sägerobert / Bettler von Peachum / Dolly (Hure): Philipp Haase
Spelunkenjenny (Hure): Jochen Ganser


Termine

Premiere 

Sa, 28.03.2020, 19:30 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten


Di, 31.03.2020, 15:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten


Sa, 11.04.2020, 19:30 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten


So, 17.05.2020, 15:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten


Di, 26.05.2020, 15:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten


Sa, 30.05.2020, 19:30 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten