Der verspielte Mann

Eine musikalisch-literarische Kammerrevue mit Max Dollinger und dem Salonorchester der Thüringer Symphoniker

Kurt Tucholsky beschreibt in seinem Werk »Der verspielte Mann« die männliche Sehnsucht, einfach einmal in Ruhe nur spielen zu dürfen. Die gleichnamige musikalisch-literarische Kammerrevue nimmt darauf Bezug und erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der an einem Wendepunkt sein bisheriges Leben Revue passieren lässt. Kindliche Naivität steht dem Erwachsenwerden in pubertärer Selbsterfahrung gegenüber. Erste ernsthafte Beziehungen, Freiheit und Zwang eines Studentenlebens und das Loslösen von der elterlichen Geborgenheit treiben den Protagonisten des Stückes um. Seine Hoffnung: am Ende bei sich angekommen zu sein. Musik von Operette bis Jazz und Musical paart sich mit Lesungen und Rezitationen und beleuchtet den Prozess des Reifens in unterschiedlichsten Facetten.
Die Preisträger des »Bundeswettbewerb Gesang Berlin«, Sänger und Sprecher Max Dollinger und Pianist und Arrangeur Wolfgang Skill, erschaffen eine bunte Mischung aus Hochstimmung und nostalgischer Melancholie und werden dabei vom Salonorchester der Thüringer Symphoniker unterstützt.

www.maxdollinger.de


Trailer


Stückinfos

Spielort: Rudolstadt, Theater im Stadthaus


Mitwirkende

Musikalische Leitung/Klavier: Wolfgang Skill

Gesang/Rezitation: Max Dollinger


Termine

Fr, 18.02.2022, 19:30 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten


So, 20.02.2022, 18:00 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus

Karten