Der Schimmelreiter

nach Theodor Storm in einer Fassung von John von Düffel

Hauke Haien hat große Pläne. Beruflich möchte er nach oben und die Natur bezwingen, privat möchte er das große Glück mit grenzenloser Liebe. Und so richtet er sein ganzes Denken und Handeln darauf aus. Es gelingt: Aus dem mittellosen Autodidakten wird durch Fleiß und die Heirat mit Elke, der Tochter des alten Grafen, der neue Deichgraf, der auf seinem Pferd die Deiche untersucht und immer gewagter mit deren Ausbau agiert, bis die Katastrophe hereinbricht. In Theodor Storms Novelle (1888) kondensiert das Ringen des modernen Menschen – mit welcher Hybris greift der Mensch in die Natur ein? Im 21. Jahrhundert wird daraus, spätestens seit Greta Thunberg, die drängende Frage: Kapital oder Naturschutz?

 

Ein Gastspiel des Landestheaters Eisenach


Stückinfos

Premiere: 09.03.2022
Spielort: Rudolstadt, Theater im Stadthaus
Altersempfehlung: ab 14 Jahren


Mitwirkende

Regie: Jan van Kan
Bühne und Kostüme: Ursula Bergmann, Nora Lau


Termine

Premiere 

Mi, 09.03.2022, 19:30 Uhr
Rudolstadt, Theater im Stadthaus