Mathias Kopetzki

© Johnny Müller


Diese Spielzeit zu sehen in:

Mathias Kopetzki studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst »Mozarteum« in Salzburg. Es folgten Festengagements am Berliner Ensemble, am Schauspiel Köln, am Schauspielhaus Graz und am Volkstheater Rostock. Seit 2006 ist er als freischaffender Schauspieler und Autor tätig. Gastengagements führten ihn an zahlreiche namhafte Theater und Festivals, wie z.B. die Salzburger Festspiele, die Dresdner Semperoper, das Edinburgh International Festival, die Staatstheater in Oldenburg und Cottbus, das Neue Theater Hannover und viele mehr. Er arbeitete in über 80 Inszenierungen mit mehr als 50 RegisseurInnen wie Peter Zadek, Claus Peymann, Robert Wilson, Peter Stein, Stefan Herheim, Volker Hesse, Torsten Fischer, Wolfgang Spier und mit Musikgrößen wie Herbert Grönemeyer oder Christian Thielemann. Darüber hinaus tritt er mit zahlreichen Eigenproduktionen und Lesungen in Erscheinung, arbeitet für Rundfunk, Film und Fernsehen, synchronisiert Spielfilme und Fernsehserien, ist Sprecher für TV- und Audioproduktionen und doziert an Schauspiel- und Volkshochschulen. 2015 erhielt er für seine Darstellung des »Othello« einen der Publikumspreise der Clingenburg-Festspiele und 2002 mit »LKH – eine Theatersoap« den Nestroy-Preis.

2011 erschien sein Romandebüt »Teheran im Bauch«, ein Jahr später die Bahnsatire »Im Sarg nach Prag«. Es folgten »Bombenstimmung« (2017), »Deutschland, ein Sommertrip« (2018) und 2020 das Schauspieler-Fachbuch »Überleben im Darsteller-Dschungel«.