Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66

 

TUSCH=THEATER+SCHULE
Spielberatung / Spielplanempfehlungen

Pädagogen beraten wir in ihrer Einrichtung, einzeln aber auch gern im Rahmen einer Lehrerkonferenz, und helfen ihnen bei der Stückauswahl. Welche Aufführung sich an Schüler spezieller Klassenstufen richtet, welche Themen darin im Mittelpunkt stehen, aber auch Tipps zu schulischen Theaterprojekten besprechen wir.

 

TUSCHBRIEF / NEWSLETTER

Über die Informationen unseres monatlichen Spielplans hinaus informieren wir in regelmäßigen Abständen längerfristig über neue Inszenierungen und spezielle Vorstellungstermine. Außerdem laden wir Sie mit dem TUSCHBRIEF und dem Newsletter zu unseren Lehrerstammtischen ein.

 

LEHRERSTAMMTISCH

Bei unseren Lehrerstammtischen erhalten Pädagogen schon vor der Premiere durch den kostenlosen Besuch einer Haupt- oder Generalprobe Einblicke in die neue Inszenierung. Darüber hinaus liegt ein umfangreiches theaterpädagogisches Material, das Anregungen für die Vor- und Nachbereitung des Theaterbesuches beinhaltet, für Sie bereit. Ausgewählte, besonders interessierte Schüler können ihre Lehrer zu dieser Veranstaltung begleiten.

Kindergärten und Grundschulen:
»Hänsel und Gretel«
02.11.2017, 18:30 Uhr
»Der kleine Mann im Ohr« (Theaterkonzert)
13.03.2018, 17:30 Uhr

Regelschulen, Gymnasien, Berufsschulen:
21.01.2018, 18:30 Uhr »Der Meister und Margarita«
05.04.2018, 17:30 Uhr »Romeo und Julia« (Ballett)
21.06.2018, 19 Uhr »Die (s)panische Fliege«


VOR- UND NACHBEREITUNGEN

Wenige Tage vor oder nach dem Besuch der Theateraufführung kommen wir direkt ins Klassenzimmer, um im lebendigen Austausch Fragen zu beantworten, zu diskutieren, oder wir begeben uns als Akteure spielerisch in eine Szene, um das Gesehene durch einen Rollen- und Perspektivwechsel zu vertiefen.

 

WORKSHOPS / PROJEKTARBEIT

Tische raus, Stühle weg: Der Klassenraum verwandelt sich in eine Spielfläche. Ob Textarbeit durch interpretierendes Lesen oder freies Gestalten in Form von Improvisationen – Theater in der Schule bieten wir stunden- oder tageweise an. Auch begleiten wir Schulprojekte von der Idee bis zur Präsentation über einen längeren Zeitraum.

 

THEATERFÜHRUNGEN

Wir gehen auf Entdeckertour, öffnen sonst verschlossene Türen und erfahren, wer hinter den Kulissen arbeitet und wie aus unzähligen Ideen und Handgriffen ein Gesamtkunstwerk entsteht. (Durch die Sanierung des Großen Hauses und die Nutzung des Theaters im Stadthaus als Spielstätte sind die Theaterführungen sehr unterschiedlich ausgerichtet.)

 

PREMIERE(N)-KLASSE!

Wie entsteht aus einem Text in fünf Wochen eine Inszenierung? Sie können mit Ihrer Klasse dabei sein und erleben, wie Regisseur und Schauspieler tote Buchstaben lebendig werden lassen, wie sich mit Hilfe von Tischlern, Schneiderinnen oder Theatermalern technische Zeichnungen und Figurinen in fertige Kulissen und Kostüme verwandeln und wie es sich anfühlt, selbst in eine Rolle des Stückes zu schlüpfen. (Umfang: circa fünf mal zwei Stunden / zwei Termine in der Schule und drei Termine im Theater – nach individueller Absprache).

Das Projekt kann für drei Inszenierungen gebucht werden:

»Wann gehen die wieder?« (1.-4. Klasse)

»Der Meister und Margarita« (10.-12. Klasse)


SPIEL.ART XIV

Schultheatergruppen aller Schulformen können an zwei Tagen im theater tumult ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen. Bevor es nach anstrengenden Proben zu einer Abschlusspräsentation kommt, die wir filmisch für die Nachwelt festhalten, wird gesungen, gesprochen, getanzt, gespielt und vor allem: gemeinsam gelacht. Für diese Workshops, bei denen wir unter die »Räuber« gehen werden, freuen wir uns auf viele Anmeldungen.

11.06.2018 für Grundschulen
12.06.2018 für Regelschulen u. Gymnasien

 

 

Zur JUNGES-THEATER-Seite.