Theaterbus
Aktueller RSS-Feed Ihres Theaters in Rudolstadt. Ihr Theater Rudolstadt auf facebook. Ihr Theater Rudolstadt auf YouTube.
THEATERKASSE
(0 36 72) 42 27 66

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
AGB Stand Juli 2016

Spielplan und Sitzpläne

Der Spielplan wird durch das monatliche Leporello und durch die Veröffentlichung auf der Webseite des Theater bekanntgegeben. Die bereits feststehenden Termine sind in dem Spielzeitheft abgedruckt. Kurzfristige Änderungen an allen Plänen werden über Webseite des Theaters, die Theaterkasse und die Vorverkaufsstellen bekannt gemacht. Die für die Hauptspielstätten vorgesehenen Sitzpläne sind in dem Spielzeitheft abgedruckt. Aus künstlerischen und technischen Gründen sind diese Angaben vorbehaltlich möglicher Änderungen.

Kartenverkauf und Vorverkauf

Der Kartenvorverkauf beginnt in aller Regel mit Beginn der Spielzeit für feststehende Termine. Zusätzliche Veranstaltungen werden in der Regel ca. sieben Wochen zuvor zum Verkauf freigegeben. Der Vorverkauf für Sonderveranstaltungen (z. B. Silvesterkonzerte, Orchesterball) wird gesondert angekündigt. An den Abendkassen sind Verkauf/Vorbestellungen für andere Vorstellungen auch aus Rücksicht auf weitere Besucher nicht möglich. Besondere bzw. abweichende Preise für Veranstaltungen werden an der Theaterkasse, den Abendkassen und den Vorverkaufsstellen bekannt gemacht.

Kartenreservierungen

Kartenreservierungen werden persönlich, schriftlich, per Mail, Fax oder telefonisch (siehe Besucherservice) entgegengenommen. Reservierte Karten müssen innerhalb von 14 Tagen an einer der Vorverkaufsstellen abgeholt oder per Rechnung bezahlt werden. Kartenreservierungen sind grundsätzlich 14 Tage gültig, danach erlischt der Anspruch. Gegen eine Pauschale von 1,00 € senden wir Ihnen die reservierten Karten auch gern per Post zu.  Für vorbestellte Premierenkarten gilt eine Sonderregelung: Sie müssen bis zwei Tage vor der Premiere abgeholt oder bezahlt werden. Nach dieser Frist erlischt diese Reservierung. Für die Abendkasse reservierte Karten werden bis 30 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn bereitgehalten. Danach verfällt der Anspruch auf die Karte. Das Theater behält sich vor, nicht abgeholte Karten dem Besteller in Rechnung zu stellen.

Gruppenbestellungen

Gruppenreservierungen können bis zu 5 Tage vor dem Vorstellungstermin kostenfrei reduziert oder storniert werden. Danach wird ein Stornierungsbetrag von 50 % des Kartenpreises erhoben. Karten für Gruppenreservierungen können auf Wunsch gegen Rechnung zugeschickt werden.

Ermäßigung
Der Anspruch auf Ermäßigung ist stets beim Erwerb der Karten geltend zu machen. Nach dem Erhalt der Karten ist eine Ermäßigung des Kartenpreises nicht mehr möglich. Insofern nichts Anderes ausgewiesen, können Ermäßigungen nicht miteinander kombiniert werden.

Kartenersatz

Für verlorene oder verfallene Eintrittskarten sowie bei verspätetem Eintreffen des Besuchers kann kein Ersatz geleistet werden.

Einlass nach Vorstellungsbeginn

Die Theaterleitung bittet um Verständnis dafür, dass mit Rücksicht auf andere Besucher zu spät kommende Besucher nur nach Ende eines Bildes oder Aktes bzw. in den Pausen eingelassen werden können.

Kartenrücknahme
Bei kurzfristigen Planänderungen, Ausfall der Vorstellung oder Abbruch, bevor die Hälfte der Vorstellung stattgefunden hat, werden die Karten zurückgenommen und der Kartenpreis in voller Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche, wie Fahrtkosten, Garderobenablage etc., sind ausgeschlossen. Es werden keine gelösten (entwertete) Eintrittskarten zurückgenommen. Bei Umbesetzungen besteht kein Anspruch auf Erstattung.
Eine Erstattung des Kartenpreises oder der Umtausch der Eintrittskarte ist ausgeschlossen, wenn der Besucher selbst die Veranstaltung nicht besuchen konnte. Ein Anspruch ist durch Vorlage oder Einsendung der Eintrittskarten nachzuweisen und innerhalb von 10 Tagen nach dem Veranstaltungstermin an der Theaterkasse bzw. an der Vorverkaufsstelle geltend zu machen, an der die Karte gekauft wurde. Im Falle von Streik und höherer Gewalt wird kein Ersatz geleistet.

Mobiltelefone, Bild- und Tonaufnahmen

Mobiltelefone sind während der Vorstellung auszuschalten. Alle Bild- und/oder Tonaufnahmen jeglicher Art sind den Besuchern untersagt. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus den Spielstätten verwiesen werden. Für den Fall, dass während einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu von dem Theater Rudolstadt ermächtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher durch ihre Teilnahme an der Vorstellung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

Garderobenablage im Großen Haus, im Meininger Hof und an übrigen Spielstätten

Wenn Garderobe zur Aufbewahrung entgegengenommen wird, erhält der Besucher dafür eine Garderobenmarke. Die Garderobe ist unmittelbar nach Vorstellungsende abzuholen. Die Aushändigung erfolgt ohne weitere Nachprüfung gegen Abgabe der Garderobenmarke. Bei Verlust der Garderobenmarke kann eine Gebühr erhoben werden. Für besondere Vorstellungen gelten eventuell abweichende Regelungen. Beanstandungen müssen sofort geltend gemacht werden. In den übrigen Spielstätten ist eine Garderobenablage zur Aufbewahrung nicht vorgesehen. Hier kann seitens des Theaters für Verlust oder Beschädigung keine Haftung übernommen werden.

Vorstellungen und Veranstaltungen unter freiem Himmel

Wenn die Vorstellung oder die Veranstaltung unter freiem Himmel infolge schlechten Wetters vor der ersten Hälfte der Aufführung abgebrochen wird erfolgt die Rückerstattung des vollen Kartenpreises. Danach erfolgt keine Rückerstattung. Die Rückerstattung erfolgt entweder direkt auf dem Veranstaltungsgelände oder die Karte ist innerhalb von 10 Tagen persönlich an der Theaterkasse bzw. der Vorverkaufsstelle zurückzugeben, bei der die Karte erworben wurde. Alternativ senden Sie bitte Ihre Eintrittskarte innerhalb von 10 Tagen – unter Angabe Ihrer Anschrift und Bankverbindung – an die Theaterkasse bzw. Vorverkaufsstelle, an der die Karte gekauft wurde, zurück. Die Entscheidung, ob eine Vorstellung unter freiem Himmel bei einer allgemeinen Schlechtwettersituation stattfindet, wird im Interesse aller Besucher in aller Regel kurzfristig und an dem entsprechenden Spielort getroffen.

Hausrecht

Das Personal des Thüringer Landestheater – Thüringer Symphoniker ist berechtigt, Besucher aus dem Haus zu weisen, wenn andere Besucher durch sie oder belästigt werden. Ebenfalls können Besucher aus den laufenden Vorstellungen gewiesen werden, wenn sie diese erheblich stören. Dies gilt insbesondere, wenn Besucher gegen das Verbot von Ton-, Bild- oder Tonbildaufnahmen verstoßen. Unabhängig hiervon ist den Anweisungen des Theater- und des Sicherheitspersonals durch alle Besucher folge zu leisten.

Informationen

Aktuelle Informationen zum Spielplan, zu Änderungen und sonstige Ankündigungen und Hinweise erhalten Sie an der Theaterkasse in Rudolstadt, Marktstraße 57 und unter www.theater-rudolstadt.de